Beherbergungsverbot in Niedersachsen vorläufig außer Vollzug gesetzt

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Aktuelle Information vom 09.10.2020 zu Ihrem Urlaubsaufenthalt bei uns

Liebe Gäste,

das Robert-Koch-Institut (RKI) informiert täglich über das gestiegene Infektionsgeschehen und über neue Infektionsherde in Deutschland, die sich zu Risikogebieten entwickelt haben.

In Niedersachsen ist es sogar so geregelt, dass touristische Aufenthalte von Personen aus Risikogebieten nur mit einem negativen Corona-Test erlaubt sind.

Für die kommenden Anreisen müssen wir Sie daher bitten wenn Sie aus einem Risikogebiet anreisen, 48 Std. vor der Ankunft bei uns einen Corona-Test (PCR) durchführen zu lassen und uns das negative Ergebnis mitzuteilen. Positiv getestete Personen können natürlich nicht anreisen.

Die aktuelle Corona Verordnung finden Sie unter diesem Link: Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 vom 9. Oktober 2020 Bitte halten Sie sich selbst auf dem Laufenden wie sich die Infektionszahlen in Ihrer Heimatregion entwickeln.

Wir hoffen darauf, dass der gemeinsame Einsatz zum Ihrem Schutz   und dem unserer Mitarbeiter/innen weiterhin Früchte trägt und freuen uns auf Ihre Anreise.

Bis dahin alles Gute und gesund bleiben.