Pferdegestützte Rehabilitation und Therapie – PRT

In der PRT ist die Kommunikation mit den sensiblen Tieren als Therapiepartner der Schlüssel zur Förderung der Handlungskompetenz und Selbständigkeit der Klienten.

Das Pferd fungiert mit seinen klaren Reaktionen als Spiegel des eigenen Verhaltens.

Im direkten sensorischen Umgang mit den Tieren werden verschiedenste Kompetenzen gefördert und neue motorische Fertigkeiten aufgebaut.

Der Mensch wird durch den Mittler Pferd ganzheitlich unterstützt und gefördert, der Aufbau einer emotionalen Beziehung zum Interaktionspartner verstärkt den Therapieeffekt der Anwendungen.

Die Förderung findet nicht ausschließlich „auf dem Pferd“ statt, sondern vielmehr werden alle Möglichkeiten, die das Pferd und sein direktes Umfeld bieten, gleichwertig genutzt.

Für die Einzel- oder Kleinstgruppentherapien werden individuelle Konzepte aufgestellt und in zumeist spielerischen Abläufen gemeinsam erarbeitet.

Für Gruppen stehen insgesamt drei ausgebildete Therapiepferde bereit.

Einzeltherapie

Bei der Einzeltherapie wird ganz individuell mit einer Person und einem Therapiepferd nach einem speziell für den Betroffenen erarbeiteten Konzept gearbeitet.

Gruppentherapie

Bei der Gruppenarbeit wird mit mehreren Personen und einem oder mehreren Therapiepferden nach einem speziell für diese Gruppe erstellten Konzept gearbeitet. Abhängig von diesem Konzept stehen nach PRT ausgebildete Helfer zur Verfügung.

Preise und  Abrechnungsmöglichkeiten auf Anfrage